LiLo sucht die beste SFA-Transformation. Stimmt HIER ab!

Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Antworten
Benutzeravatar
Ebiator
Battlemaster Andi
Beiträge: 4554
Registriert: 3. Mär 2023, 18:12
Wohnort: Ludwigsburg
Trainingsbeginn: 2000
Körpergröße: 185
Körpergewicht: 85
KFA: 5
Sportart: Bodybuilding
Squat: 190
Bench: 142
Deadlift: 220
Ich bin: Pro, Bro

Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Hier könnt ihr unseren Artikel diskutieren und uns eure Meinung mitteilen zu der Frage, wie hart man wirklich trainieren sollte.

Zum Artikel: https://lifters-lounge.com/wie-wichtig- ... ertrophie/
Benutzeravatar
Weltraumsoldat
Top Lounger
Beiträge: 980
Registriert: 9. Mär 2023, 17:49
Alter: 15
Geschlecht: cock
Sportart: Rumpumpen
Lieblingsübung: incline bench
Ich bin: Spacemarine

Re: Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Das mit MV und Willenskraft hängt auch sehr von dem trainierten Muskel und der Wiederholungszahl ab. Beim Armtraining kann ich kaum anders, als bis zum MV zu trainieren. Ist nicht unangenehmer als Zähneputzen. Beim Beinstrecker (immernoch eine Isolationsübung) und moderatem Gewicht ist es absolut ekelhaft bis zum echten MV zu trainieren. Immerhin gut zu wissen, dass das auch kaum bis garnix bringt :D
Benutzeravatar
Ebiator
Battlemaster Andi
Beiträge: 4554
Registriert: 3. Mär 2023, 18:12
Wohnort: Ludwigsburg
Trainingsbeginn: 2000
Körpergröße: 185
Körpergewicht: 85
KFA: 5
Sportart: Bodybuilding
Squat: 190
Bench: 142
Deadlift: 220
Ich bin: Pro, Bro

Re: Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Das ist halt auch das Eklige, wenn man mit hohen Wiederholungszahlen trainiert. Wird irgendwann einfach so schmerzhaft, dass viele überhaupt nicht in die Nähe des MV kommen.
H_D
Lounge-Legende
Beiträge: 4657
Registriert: 9. Mär 2023, 21:30

Re: Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Unklare Definition von Muskelversagen:

Genau das ist der Punkt für mich. Früher hab ich beim Bankdrücken quasi Lambada getanzt weil mein Arsch so hoch war und solange sich die Stange bewegt hat war es auch kein Muskelversagen
Albuin
Lounger
Beiträge: 246
Registriert: 9. Mär 2023, 18:31

Re: Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Keine Ahnung ob das Muskelversagen ist, aber ich trainiere derzeit einfach bis zu dem Punkt wo ich den Eindruck hab, dass nichts mehr geht und wo es für mich ansonsten gefährlich werden würde. Wenn ich beim SBD die Stange mit viel arbeit nach oben schieben, mach ich sicher nicht noch eine Wiederholung :D

Ich trainiere ja auch in Wiederholungsbereichen. Wenn ich zB in der einen Woche "nur" 6 Wiederholungen schaffe, in der nächsten dann aber 8 beende ich danach auch meinen Satz - ich hab meinen PR immerhin um 2 Wiederholungen überboten. Warum den Körper mehr stressen? Der Stress kommt dann eh wieder, wenn das Gewicht in der nächsten Einheit erhöht wird.
H_D
Lounge-Legende
Beiträge: 4657
Registriert: 9. Mär 2023, 21:30

Re: Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Dann könntest du aber auch schon bei 7 stoppen
Albuin
Lounger
Beiträge: 246
Registriert: 9. Mär 2023, 18:31

Re: Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

H_D hat geschrieben: zum Beitrag navigieren26. Mär 2024, 21:04 Dann könntest du aber auch schon bei 7 stoppen
7 ist halt nicht das Ende meiner Rep-Range. Die sollte schon, sofern ich mich sicher fühle, ausgefüllt werden.
H_D
Lounge-Legende
Beiträge: 4657
Registriert: 9. Mär 2023, 21:30

Re: Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Mit einem Stopp bei 7 wäre es halt langfristiger
WideLoad
Lounger
Beiträge: 212
Registriert: 9. Mär 2023, 20:55
Wohnort: Österreich, Neunkirchen
Alter: 45
Geschlecht:
Trainingsbeginn: 2000
Körpergröße: 173
Körpergewicht: 114
KFA: 24
Sportart: Powerlifting
Squat: 190
Bench: 140
Deadlift: 225
Ich bin: breit

Re: Die Bedeutung von Muskelversagen für Hypertrophie

Ebiator hat geschrieben: zum Beitrag navigieren24. Mär 2024, 20:55 Das ist halt auch das Eklige, wenn man mit hohen Wiederholungszahlen trainiert. Wird irgendwann einfach so schmerzhaft, dass viele überhaupt nicht in die Nähe des MV kommen.
Wenn das Brennen wegen Sauerstoffmangel kommt, muß man da weitermachen, egal wie weh das tut. Hab das mal geschafft bei Bizepscurls. Dass Brennen weicht dann einem wohligen Wärmegefühl und man glaubt, daß es ewig so weitergeht, aber keine 2-3 Wdh später war es aus. Zack - aus. Das ist dann Muskelversagen bei hohen Wdh Zahlen. :D
Antworten